Endlich, nach gefühlten Jahrzehnten, komme ich mal wieder dazu, einen Reisetagebucheintrag zu schreiben. Okay, eigentlich sind es nur fünf Tage, aber es fühlt sich trotzdem wie eine Ewigkeit an. In den ersten paar Tagen war einfach unglaublich viel los (trotz Urlaub!), sodass ich nicht zum Schreiben gekommen bin. Ich hoffe, Du verzeihst mir! 🙂 

Zu Edinburgh werde ich noch mehrere separate Beiträge schreiben, da gibt es nämlich einiges zu erzählen. Das würde den Eintrag wohl sprengen. 🙂 

Ich sitze gerade in unserem Zimmer, das wir über AirBnB gebucht, haben in Fort Williams am Fuße der schottischen Highlands.  Und ja, es regnet wirklich viel hier! Die Stadt macht ihrem Beinamen, die Stadt des Regens in Schottland zu sein, alle Ehre. Gestern sind wir vom Restaurant nachhause gelaufen. Nun ja, wir sind geradewegs in unser Unglück gelaufen. Noch bevor meine Mutter hektisch den Schirm aufreißen konnte, waren wir von unten bis oben klatschnass. Durchweicht. Während wir grummelnd im Orkan nachhause liefen, musste ich aber irgendwie trotzdem lachen. Das ist es also, das wahre Schottland. Das gehört dazu! 

In der Unterkunft angekommen, haben wir erstmal alle Heizungen des Hauses mit unserer Kleidung bestückt. Da musste sie durch, unsere Gastgeberin. 😉 

Heute sind wir dafür mich tollem Wetter belohnt worden. Wir entschlossen uns, den Hausberg der Stadt zu besteigen. „Cowhill“, heißt er. Lustig, dass wir keine einzige cow weit und breit entdecken konnten! Und das, obwohl alle hundert Meter ein Warnschild mit einer Kuh darauf zu sehen war! Lustig, diese Schotten. Das sind sie generell. Auch wenn wir manche so gut wie gar nicht verstehen können, weil ihr Englisch aus ihnen heraussprudelt wie ein Wasserfall, sind sie echt cool drauf! Mir gefallen aber nicht nur die Leute, auch die Seen in den Trossachs fand ich toll. Schau mal: 

Bei diesem Bild scheiden sich bei uns die Geister. Was sagst Du: Gefällt es dir oder gehört es in die Tonne?
Ein paar Male sind wir nun schon gewandert. Vor allem die Ausblicke auf die Seen fand ich toll. 


Ach, und Schafe haben wir auch schon entdeckt! Egal ob auf oder neben der Straße. Die sind überall! Eines haben wir auf den Namen Isolde getauft. 🙂 

Darf ich vorstellen? Das ist Isolde!

Morgen fahren wir weiter auf die Isle of Skye – übermorgen gehts dann mit der Fähre auf die Äußeren Hebriden, mein Lieblingsziel bei der Planung! 

Ich halte dich auf dem Laufenden. 🙂 Was machst Du gerade? Schwitzt Du schon im warmen Deutschland? Schwitzen kennen wir dafür hier nicht. 🙂 

The following two tabs change content below.
Hi, ich bin´s Marian! Mit 14 Jahren Autor eines Blogs? Natürlich geht das! Als ich zwölf Jahre alt war, ergriff mich plötzlich das Reisefieber: Ich schnappte mir meine Mutter und den Rucksack und flog nach Kambodscha, Seitdem liebe ich Asien, Großstädte und das Fliegen selber mehr wie alles andere. Bleib doch noch ein wenig und entdecke mit mir die Welt!

7 Kommentare

  1. Hallo Ihr „Zwei“
    Da habt Ihr ja einen schönen Tag genießen können! Ich finde die Natur dort, wie Du sie beschrieben hast und auch die Bilder, wunderschön.
    Mit dem Wetter könnte es ja etwas besser sein; aber vielleicht wird es noch.
    Wünsche Euch weiterhin einen schönen Urlaub.🌞❤️

  2. Hallo Ihr 2,
    wieder trocken hinter den Ohren?
    Auf Eurem Trip habt Ihr sicher bereits erfahren, dass die ersten Schotten wegen Verschwendungs-Sucht aus dem Allgäu ausgewiesen wurden. 😀
    Eine Mitmusikantin bei der Blasmusik, angehende Geographie-Lehrerin, wird sich 1 Jahr in Südamerika „rumtreiben“. Selbstverständlich habe ich Ihr Deine Reiseberichte empfohlen!
    Schöne Eindrücke und ereignisreiche Tage noch.
    Schöne Grüße aus Wertach
    Frieder

  3. Hallo ihr drei,
    ihr seid in meinem Seelenland, aber das weißt du, Marian, ja schon. Vor allem die Isle of Skye hat es mir total angetan, deshalb bin ich gespannt, was ihr von der Insel berichtet. Ganz liebe Herzensgrüße von Kirsten

  4. Hey Marian,
    Ich finde es ja total unfair, dass du dich trotz blödem Wetter in Schottland amüsierst, während Ich hier trotz blödem Wetter in der Schule sitzen darf! Spaß, ich gönne es dir ja wirklich, aber ich würde auch viel lieber ib schottland sein, als die ersten Arbeiten der neunten Klasse über mich ergehen zu lassen. Naja wie auch immer, du hast wirklich einen sehr coolen Blog.

    1. Hi Yaelle, Danke dir! Nun ja, mittlerweile sitz ich auch schon wieder in der Schule. Die Neunte hab ich zwar schon hinter mir, aber nach neun kommt zehn. Auch nicht viel besser! 😉
      Liebe Grüße,
      Marian

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*