Ein neues Abenteuer steht an. „Wie bitte? Wohin?“, entgegnete man mit meistens, wenn ich von meiner nächsten Reise erzählte.

„Ja, Helsinki!“, habe ich darauf immer nur gesagt. Und jetzt ging es also los, auf nach Helsinki.

Am Mittwoch habe ich noch nebenher eine Erdkunde-Arbeit geschrieben, aber wichtiger war natürlich Helsinki! 🙂 Also schnell an den Flughafen und ins Flugzeug nach Frankfurt.

Von Frankfurt ging es dann noch am selben Abend weiter nach Helsinki. Gelandet, Ticket gekauft, hinein in den Bus und mitten in der Nacht irgendwo ausgestiegen – So bin ich hier gelandet.

Und wo ich gelandet bin: Die Stadt ist toll, vor allem aber unser Apartment! Auf Facebook habe ich schon mein kleines Apartment gezeigt. Hier gehts zum ganzen Video.

Unsere erste Entdeckungstour am Donnerstag war recht entspannt und schnell merkten wir, dass die Stadt eigentlich genauso gut ein Dorf sein könnte und alles recht überschaubar ist. Also: Kein Grund zur Panik und lieber noch eine Tasse Kaffee mehr schlürfen. Den gibt es hier nämlich in Massen, denn die Finnen lieben Kaffee. Im Durchschnitt trinkt jeder Finne täglich rund einen Liter Kaffee und legt 5-6 Kaffeepausen ein. Eines steht auf jeden Fall fest: Kaffee machen können sie, die Finnen!

Da kann Italien aber einpacken!
Ein Laden auf der Esplanade, der berühmten Flaniermeile Helsinkis fiel uns ganz besonders auf. Es war ein Souvenirladen und eigentlich für all die Touris gedacht, die meinen, sie fänden hier das „wahre Finnland“. Aus irgendeinem Grund gingen wir dann aber eben doch hinein. Bereut haben wir es nicht,im Gegenteil!

Im Laden gab es ja soooo süße Sachen: Von der Elchentasse über die ganzen Holzboote bis hin zu angelbaren Stofffischen und Husky-Mützen war alles dabei. Kitschig, aber soooo süß! Schau Dir das mal an.


 

Eine gute Stunde haben wir sicher in diesem riesengroßen Laden verbracht. Wir haben viel gelacht, viel „ooooh wie süß“ gesagt und auch ganz viele Fotos gemacht. Ein wirklich toller Laden und definitiv eines der „Must-Do´s“ in Helsinki! 😉

Das Ende des Tages haben wir auf der Esplanade verbracht und, typisch finnisch eben, einen (oder auch zwei oder drei :p ) Kaffees geschlürft… Beschaulich, nett und gemütlich – das waren meine ersten Eindrücke von Helsinki.

Am zweiten Tag, also heute, ging es schon früh los. Mit der Tram fuhren wir in die Stadt und bestaunten zum ersten Mal so richtig den bekannten Dom von Helsinki. Schön ist er vor allem von außen!

Hat was, oder?
Außerdem waren wir auf einem Riesenrad mit fantastischer Aussicht (Bilder folgen ganz bewusst erst später 😉 ) und auf dem Markt. Am Nachmittag fuhren wir dann mit der Fähre nach Suomenlinna, einer vorgelagerten Inselgruppe. Es heißt, dass man sich hier prima vom „Stadtstress“ erholen kann. Schön und gut. Aber halt, welchen Stress eigentlich?

Wie schon gesagt… Helsinki ist eine unglaublich gemütliche, stille und bequeme Stadt – eigentlich das volle Kontrastprogramm zu Moskau oder Mailand und trotzdem wunderschön! 😀

Die Inseln waren ganz nett und tatsächlich noch ein wenig entspannter als die Stadt. vor allem die Hügellandschaft, die uns ein wenig an die Häuser der Hobbits erinnerte, war super als Unterschlupf, wenn es dann doch mal zu Tröpfeln begann.

Morgen werden wir dann versuchen,ein Fahrrad zu mieten und durch die Stadt zu radeln. Während Du sicher bei dreißig Grad in Deutschland schmorst, werden wir den Tag im Pulli auf dem Sattel bei elf Grad verbringen. Aber ich denke, dass es wesentlich Schlimmeres gibt. 😉

The following two tabs change content below.
Hi, ich bin´s Marian! Mit 14 Jahren Autor eines Blogs? Natürlich geht das! Als ich zwölf Jahre alt war, ergriff mich plötzlich das Reisefieber: Ich schnappte mir meine Mutter und den Rucksack und flog nach Kambodscha, Seitdem liebe ich Asien, Großstädte und das Fliegen selber mehr wie alles andere. Bleib doch noch ein wenig und entdecke mit mir die Welt!

9 Kommentare

  1. Hallo Marian!
    Wie immer toll geschrieben. Man geht förmlich mit Dir durch den Tag. Helsinki habe ich mir ganz anders vorgestellt!!! Wie ich aber durch Dich erfahren habe, ist es eine tolle Stadt.
    Vielen Dank für die schönen Bilder.
    Ich glaube, da ich auch so eine „Kaffeetante“ bin, reizt es mich, auch mal nach Helsinki zu reisen!
    Euch weiterhin viel Spaß.

    1. Hi Sigrid,
      danke dir. Doch, Helsinki ist wirklich nett. Als „Kaffeetante“ musst Du unbedingt nach Helsinki! 😉
      Der Kaffee hier ist wirklich besser als der in Italien – hier würde es dir bestimmt gefallen. Liebe Grüße,

      Marian

  2. Hi Marian
    Wie immer hast Du uns ein ganz besonderes Reiseziel ausgewählt: Helsinki wäre sonst nicht auf meiner Liste gestanden 😉
    Ich freue mich aufs Radeln mit Dir morgen around und um Helsinki herum (oder so ähnlich …. )
    Deine Mama

  3. Ich hab jetzt richtig Lust auf Helsinki bekommen! Super geschrieben, Marian …. aber das machst du ja immer sehr professionell!
    Ein bisschen Kitsch gehört zum Leben – ihr zwei seht echt cool aus mit den Mützen!
    Viel Spaß morgen!
    Eure Gabi

  4. Hi Marian,

    wie immer sehr toll geschrieben und wenn das meine Frau sieht, fiegen wir demnächst wohl wieder nach Helsinki. Ich wünsche Euch viel Spaß und kommt gesund wieder. Wir sprechen dann auch gerne die Tage um deine Teilnahme am Blog Award.

    Viele Grüße
    Christian

  5. Hi Marian,

    wie versprochen, Dein Blog war heute meine „Abendlektüre“. Macht absolut Freude Deine Texte und die Begeisterung darin zu lesen. Mach weiter so! Guten Rückflug euch!

    Grüße,
    Jasmin

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*