Das Stubaital in Österreich ist bekannt für  seine gute Skigebiete und köstliches Essen – was viele nicht wissen: oben, ganz hinten am Tal sitzt der Stubaier Gletscher, Österreichs größtes Gletscherskigebiet.

Der Eingang zur Eisgrotte wirkt eher unscheinbar, was sich dahinter erstreckt, wird Dich aber sicher begeistern!

Der Rundweg innerhalb der Grotte direkt unter der Skipiste umfängt etwa 200 Meter verzweigte, teils etwas enge Gänge aus Eis. Wunderschön sind die im Eis eingelassenen Lampen, die das Eis in unterschiedlichsten Farben erstrahlen lassen.

 

Der Stubaier Gletscher verliert drastisch an Fläche. 1850 war er fast doppelt so groß wie heute – und das große Schmelzen endet nicht!

Was dagegen unternommen wird? Jedes Jahr werden etwa 10 Hektar des Gletschers mit einem Vlies bedeckt. Dafür würden eine Menge Arbeitskräfte gebraucht, steht auf der Website zum Schutz des Gletschers. Die oben genannten Vliese sind 5 Millimeter dick, reißfest und (ganz wichtig!) witterungsbeständig. Jedes Jahr im Frühjahr werden sie von 8 Arbeitern und 2 Pistenraupen aufgebaut. Im Herbst werden sie innerhalb von drei Wochen wieder entfernt.

Der gesamte Aufwand zum Schutz des Gletschers durch das Abdecken mit Vlies kostet so ein paar Hunderttausend Euro.

Der Abschnitt, in dem die Eisgrotte sitzt, besteht aus bis zu 70 Meter dickem Eis. Entlang des Rundwegs unterhalb der ersten 30 m des Gletschers stehen einige Stationen mit vielen wissenswerten Infos und Fakten – das alles klingt vielleicht etwas öde, ist es aber ganz und gar nicht! Oder wusstest Du schon, dass jeder Gletscher Milben und Pilzsporen enthält?!

 

Informationen zur Stubaiergletschergrotte

Öffnungszeiten: Die Stubaier Gletschergrotte hat nur im Sommer geöffnet. Je nach Saison können die Datum variieren, dieses Jahr ist sie noch bis einschließlich 4. September geöffnet.

Mo – So von 9.00 bis 14.30 Uhr

Anfahrt: Am besten fährt man mit der Gondel von Mutterberg am Ende des Tals zur Bergstation Gamsgarten.

Von dort nimmt hat man zwei Möglichkeiten: mit dem Sessellift Rotadel auf 3000m Höe und von dort in 30 Minuten Fußweg zur Grotte (ACHTUNG: Je nach Wetter – / Schneelage wird dieser Weg auch kurzfristig gesperrt!!) oder von der Bergstation Gamsgarten in einer Stunde Fußmarsch hinauf zur Gletschergrotte. Die zweite Variante erweist sich als anstregender, jedoch läuft man keine Gefahr, dass man nicht zur Grotte kommt. Auf beiden Wegen empfehle ich wetterfeste, warme Kleidung und festes Schuhwerk.

Eintritt: Meiner Ansicht nach ist der Eintrittspreis vollkommen angebracht – von dem Geld erlebt man etwas! Für Erwachsene zahlt man 5,50€, Kinder über 10 bezahlen 3€ und für Kinder unter 10 Jahren ist der Eintritt kostenfrei!

Auf Wunsch können für Gruppen ab 10 bis maximal 20 Personen nach Voranmeldung kostenlose Führungen durchgeführt werden! Diese Anmeldung solltest Du bis spätestens einen Tag vorher an der Bergstation Gamsgarten tätigen.

Die Eisgrotte ist nicht nur faszinierend und wahnsinnig spannend: Einige tolle Fotomotive gibt es auch! Besonders beliebt ist ein von allen Seiten bunt angestrahlte „Eisthron“ mitten in der Grotte.

Ach ja: Wer denkt, auf 200m Rundweg sind zu viele Menschen und es gibt kein Durchkommen, der irrt! Und zwar gewaltig! Ich würde soweit gehen und sagen, dass die Stubaier Gletschergrotte eines der unentdecktesten Schönheiten des gesamten Tals ist – magisch, faszinierend und eben eiskalt!

The following two tabs change content below.
Hi, ich bin´s Marian! Mit 14 Jahren Autor eines Blogs? Natürlich geht das! Als ich zwölf Jahre alt war, ergriff mich plötzlich das Reisefieber: Ich schnappte mir meine Mutter und den Rucksack und flog nach Kambodscha, Seitdem liebe ich Asien, Großstädte und das Fliegen selber mehr wie alles andere. Bleib doch noch ein wenig und entdecke mit mir die Welt!

Ein Kommentar

  1. Hallo Marian,
    ich bin wirklich fasziniert von deinem Blog und das mit 14 Jahren ?
    Wir reisen auch sehr gerne nach Österreich, aber diesen tollen Tipp kannte ich noch nicht. Danke dafür.
    Wahnsinn!
    Weiter so!
    Wünsche dir einen schönen Abend und eine tolle Woche
    LG Eve 🙂

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*